Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

BSBD legt Ausgaben der Vollzugsgesetze neu auf

An der Fr√ľhjahrssitzung des BSBD-Hauptvorstandes am 19. April 2018 nahm zeitweise auch Peter Biesenbach, Minister der Justiz des Landes NRW, teil und stellte sich den Fragen der Delegierten. BSBD-Chef Peter Brock nutzte die Gelegenheit, dem Minister zwei Druckwerke mit den Vollzugsgesetzen des Landes NRW zu √ľberreichen.

Brock verband die √úbergabe der beiden B√§nde mit der rhetorischen Frage, ob sich der Minister denken k√∂nne, weshalb der BSBD die Neuauflage der Gesetze veranlasst habe, und gab sich die Antwort gleich selbst: ‚ÄěDie Gesetzestexte im Taschenbuchformat f√ľr die t√§gliche Arbeit werden uns leider nicht durch den Dienstherrn zur Verf√ľgung gestellt!‚Äú

Auf vielfachen Wunsch aus der Praxis hat der BSBD zwei Brosch√ľren f√ľr den Erwachsenenvollzug und den Jugendbereich drucken lassen. Ein Heft enth√§lt das Strafvollzugs- und das Untersuchungshaftvollzugsgesetz, w√§hrend das Jugendstrafvollzugs- und das Jugendarrestvollzugsgesetz in einem zweiten Band abgedruckt sind. Das gew√§hlte DIN-A6-Format eignet sich besonders, um es gut in den Taschen der Dienstkleidung mitf√ľhren zu k√∂nnen.

Die f√ľr die Vollzugseinrichtungen vorgesehenen Einzelst√ľcke sind den Vorsitzenden der Ortsverb√§nde anl√§sslich der Hauptvorstandssitzung √ľbergeben worden. Der jeweilige Ortsverband wird die Ausgabe an die Kolleginnen und Kollegen vor Ort bekannt geben und organisieren.

Friedhelm Sanker