Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Ausbildungszeit erfolgreich abgeschlossen

Am 29. Juni 2018 konnten sich rd. 250 Anw√§rterinnen und Anw√§rter der Laufbahnen des mittleren Dienstes √ľber den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung freuen. Im Beisein des Ministers der Justiz des Landes NRW, Peter Biesenbach, konnten die Nachwuchskr√§fte nicht nur ihre Zeugnisse √ľber die in Theorie und Praxis w√§hrend der zweij√§hrigen Ausbildung erbrachten Leistungen, sondern auch die Urkunden in Empfang nehmen, mit denen sie in ein Probebeamtenverh√§ltnis √ľbernommen werden.

Der Minister betonte, dass auf die Absolventen der Ausbildung jetzt der Berufsalltag warte, um ihr erworbenes Wissen anwenden zu k√∂nnen. Auch die Vollzugseinrichtungen seien erpicht darauf, die neuen Kr√§fte einsetzen zu k√∂nnen, um die dienstlichen Lasten auf mehr Schultern verteilen zu k√∂nnen. Minister Biesenbach stellte auch klar, dass er sich von der qualitativ hochwertigen Ausbildung des Vollzuges habe √ľberzeugen k√∂nnen. Die im Pr√ľfungsverfahren erbrachten Leistungen stimmten ihn zudem optimistisch, dass der Vollzug sich auch in der Zukunft auf leistungsstarkes und motiviertes Personal verlassen k√∂nne. Angesichts der besonderen Herausforderungen, mit denen der Vollzug k√ľnftig konfrontiert werde, sei er zuversichtlich, dass sich der Vollzug dieser Situation als gewachsen erweisen werde.

Nach dem Sprecher der Lehrkr√§fte √ľberbrachte der Wuppertaler B√ľrgermeister die besten W√ľnsche der Stadt. Und auch BSBD-Chef Peter Brock hatte es sich in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Hauptpersonalrates nicht nehmen lassen, der Feierstunde beizuwohnen. Schlie√ülich hat der BSBD gro√ües Interesse an einer qualitativ hochwertigen Ausbildung, aus der die Anw√§rterinnen und Anw√§rter mit Kompetenzen und F√§higkeiten entlassen werden, die ihnen ein eigenst√§ndiges Arbeiten in den Vollzugseinrichtungen des Landes erm√∂glichen.