Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite f√ľr Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu k√∂nnen, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Drucken

Zu Weihnachten und zum neuen Jahr

Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg
Henry Ford (1863 ‚Äď 1947)

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Wieder einmal hat ein Jahr den Beweis angetreten, dass die Zeit relativ ist. Angenehme Stunden vergehen wie im Fluge, unangenehme Minuten ziehen sich. Ich empfehle uns allen deshalb, die kommende festliche Zeit Minute f√ľr Minute zu genie√üen! Adventszeit und Weihnachten laden uns ein, innezuhalten und unsere Sinne auf die wesentlichen Dinge im Leben zu lenken.

Als Vorsitzender unserer Fachgewerkschaft m√∂chte ich die Gelegenheit nutzen, um auf die Ereignisse der vergangenen Monate zur√ľckzublicken, die neben Bef√ľrchtungen durchaus auch positive Entwicklungen f√ľr uns bereitgehalten haben.

Im Mai des kommenden Jahres stehen in Nordrhein-Westfalen die Wahlen zum Landtag an. R√ľckblickend darf ich feststellen, dass es uns als BSBD NRW in der so gut wie abgelaufenen Legislaturperiode gelungen ist, die berechtigten Interessen der Strafvollzugsbediensteten unseres Landes der Politik mit dem gebotenen Nachdruck vorzustellen und auf Verbesserungen zu dringen.

Die Landesregierung sah sich gleich zu Beginn ihres Wirkens gen√∂tigt, sich mit dem seitens des BSBD NRW immer wieder √∂ffentlich beklagten Personalmangels auseinanderzuzsetzen. Ihre Ank√ľndigungen, die Personall√ľcken im Vollzug mittelfristig schlie√üen zu wollen, waren dann keine blo√üen Lippenbekenntnisse. Das Kabinett Laschet lie√ü ihren Ansagen wirklich Taten folgen.

Der Minister der Justiz unseres Landes, Peter Biesenbach, hat die Versprechen nicht nur gehalten, er hat sie mit dem neuen Haushalt finalisiert. Die Schaffung von 1.000 neuen Stellen innerhalb seiner aktuellen Amtszeit sind im nordrhein-westfälischen Justizvollzug ohne Beispiel. Zwar sind in dieser Zeit auch Aufgabenvermehrung eingetreten. Doch in welcher Situation wären wir, hätte es die Stellenvermehrung nicht gegeben?

Die parallel zum Stellenzuwachs eingeleitete Werbeoffensive ist in j√ľngster Vergangenheit verst√§rkt und ausgedehnt worden. Trotzdem bleiben die erhofften Erfolge noch hinter den Erwartungen zur√ľck. Insoweit erwarten wir uns von dem soeben f√ľr die Laufbahn des allgemeinen Vollzugsdienstes erh√∂hten Anw√§rtersonderzuschlag positive Wirkungen.

Der von der schwarz-gelben Landesregierung beschrittene Weg wird von uns ausdr√ľcklich anerkannt. Denn auch der Abbau von hohen Belastungen bringt Wertsch√§tzung zum Ausdruck. Um den Vollzug jedoch fit zu machen f√ľr die Zukunft, sind verbesserte Besoldungsstrukturen unverzichtbar. In der kommenden Legislaturperiode muss die Besoldung in allen Laufbahnen attraktiver gestaltet werden, damit wir mit der Privatwirtschaft aussichtsreich um die besten K√∂pfe konkurrieren k√∂nnen.

Wir vom BSBD NRW werden uns dieser Aufgabe entschlossen annehmen und bei den Entscheidungstr√§gern auf die Schaffung beruflicher Perspektiven dr√§ngen, die realistische Aufstiegsm√∂glichkeiten f√ľr die individuelle Karriereplanung zur Verf√ľgung stellen. Dabei fordern wir gemeinsam mit unserem Dachverband, dem DBB NRW, weitere Ma√ünahmen zur Steigerung der Attraktivit√§t im Bereich der Vereinbarkeit von Beruf, Karriere und Familie.

F√ľr das Erreichen unserer Ziele ist es wichtig, dass wir stets unser gesamtes gewerkschaftliches Gewicht in die Waagschale werfen k√∂nnen. Daf√ľr erbitte ich auch im kommenden Jahr Eure Unterst√ľtzung.

Lasst uns die anstehenden Herausforderungen des neuen Jahres gemeinsam bew√§ltigen, dann werden wir auch erfolgreich sein. Zur Erreichung unserer gemeinsamen Ziele w√ľnsche ich uns allen Gesundheit, Kraft und Ausdauer, nicht weniger aber eine objektive, vorurteilsfreie Sicht auf das mit unseren gewerkschaftlichen M√∂glichkeiten jeweils Realisierbare.

Ich w√ľnsche Euch im Namen der BSBD-Landesleitung eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest im Kreis von Verwandten und Freunden sowie einen gl√ľcklichen √úbergang in ein neues, friedvolles Jahr 2022. Bleibt alle in dieser uns so belastenden Zeit auch weiterhin gesund!

Zu Weihnachten und zum neuen Jahr bin ich mit allen guten W√ľnschen f√ľr Euch und Eure Familien

Euer

Ulrich Biermann

BSBD-Landesvorsitzender

Bild im Hintergrund von Pixabay.com