Ausbildung f√ľr den Werkdienst

1. Einstellungsvoraussetzungen

  • Sie sind Meister/in in einer f√ľr den Justizvollzug verwendbaren Fachrichtung.
  • Sie besitzen die deutsche Staatsangeh√∂rigkeit oder die Staatsangeh√∂rigkeit eines anderen Mitgliedsstaates der Europ√§ischen Union.
  • Sie sind Mindestens 20 Jahre alt, haben aber das 38. Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Sie sind nicht vorbestraft.
  • Sie verf√ľgen √ľber soziale Kompetenzen.
  • Sie besitzen ein ausgepr√§gtes Verantwortungsbewusstsein.
  • Sie sind teamf√§hig, zuverl√§ssig und einsatzbereit.
  • Sie verf√ľgen √ľber die notwendige k√∂rperliche Leistungsf√§higkeit.

2. Der Beruf bietet ihnen

  • Einen interessanten, abwechslungsreichen Arbeitsplatz.
  • Ein ungew√∂hnliches, nicht allt√§gliches Arbeitsumfeld.
  • Eine zweij√§hrige Ausbildung zur Vorbereitung auf komplexe, anspruchsvolle Aufgaben.
  • Einen sicheren Arbeitsplatz beim Land Nordrhein- Westfalen mit Beamtenstatus.

3. Ausbildungsverlauf

In der zweij√§hrigen Ausbildung, die immer zum 01.07. eines Jahres beginnt, wird in praktischen und theoretischen Ausbildungsabschnitten das R√ľstzeug f√ľr die komplexen Aufgaben im Justizvollzug erworben.

Die 15-monatige praktische Ausbildung erfolgt in der einstellenden Justiz-vollzugsanstalt sowie in der Regel in einer weiteren Justizvollzugsanstalt, um sich Handlungskompetenz f√ľr andere Vollzugsformen zu erarbeiten.

Die theoretische Ausbildung erfolgt in drei Einheiten von jeweils 3 Monaten an der Justizvollzugsschule in Wuppertal.

Vor Beginn der zweij√§hrigen Ausbildung ist auch eine zeitlich begrenzte Einstellung als Justizvollzugsbesch√§ftigter m√∂glich, die sodann bei Bew√§hrung in Ausbildung √ľber geht.

4.¬†Verg√ľtung

  • Anw√§rterbez√ľge
    • Beispiel 1:¬†ledig ‚Äď Steuerklasse 1, keine Kinder, 28 Jahre
      Nettoverdienst: 1420,-‚ā¨
    • Beispiel 2:¬†verheiratet ‚Äď Steuerklasse 3, 2 Kinder, 28 Jahre
      Nettoverdienst: 1950,-‚ā¨
  • Nach der Ausbildung
    • Beispiel 3:¬†verheiratet ‚Äď Steuerklasse 3, 2 Kinder, 28 Jahre, Erfahrungsstufe 3
      Nettoverdienst: 2500,-‚ā¨

5. Weitere Informationen zur Laufbahn des Werkdienstes